Bildergalerie

Alle Fotos sind mit Zeiss-Objektiven fotografiert und nicht bearbeitet.

Warum Zeiss?

Zeiss-Objektive liefern eine präzise Schärfe. Gleichzeitig fasziniert mich die wunderbare Unschärfe. Ein Bokeh, das ich bisher mit keinem anderen KB-Objektiv erreicht habe!

Scharf stellen ohne Autofokus - kein Problem!
Die lichtstarken Objektive liefern ein helles Sucherbild. Zusätzlich zur Nikon-Einstellhilfe habe ich eine Einstellscheibe mit Schnittbildindikator von KatzEye.
Betrachtet man die Entfernungseinstellung am Autofokus-Objektiv, dann sind es von der Nahgrenze bis unendlich oft nur wenige cm. Bei meinem Zeiss Makro-Planar T* 2/100 ist es von Nahgrenze bis unendlich fast eine komplette Umdrehung! So ist eine präzise Schärfe möglich - genau da, wo ich will.


Nach der Schule habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und vom 1. Tag an mit Zeiss-Objektiven gearbeitet - an den Hasselblads im Ausbildungsbetrieb.
Unsere Kameras und Objektive haben die Azubis vor mir genauso unbeschadet überstanden wie mich und die Azubis nach mir. Mehrmals hat meine (damals verliebte) Kollegin bei Außenaufnahmen die Stativbeine zusammen gemacht und Stativ + Kamera dann "abgestellt". Und nicht immer war ich schnell genug, um die Hasselblad im "freien Flug" aufzufangen ...
Zu Beginn des 3. Lehrjahrs habe ich meine erste Hasselblad mit Zeiss-Objektiven gekauft.
Bei den KB-Objektiven war das nicht ganz so einfach. Im 2-3 Jahresrhythmus habe ich die Objektiv-Palette "rundum erneuert". In 17 "Nikon-Jahren" habe ich 10 Objektive "verbraucht".
Die Rettung kam 2006 mit einer Anfrage von Zeiss, ob ich ihre Objektive in Island testen möchte.
Ich war und bin mehrmals jährlich in Island - und irgendjemand muß das Zeiss verraten haben ... ;-)
So hatte ich die Objektive, deren Qualität und Präzision ich bei Hasselblad kenne und schätze, auch an meiner Nikon.
Seit 2007 fotografiere ich ausschließlich mit Zeiss-Objektiven.